Sie befinden sich hier: Zofingen / Bistro-Gottesdienst
suche

Bibel, Visionen...

"Verlass dich nie auf Visionen oder Träume, auf plötzliche Eingebungen oder auf irgendwelche andere starke Impulse. Denke daran: Nicht durch solche Dinge sollst du den Willen Gottes in einer bestimmten Situation erfahren, sondern indem du schlicht und einfach die Aussagen der Heiligen Schrift auf deine Lage beziehst. Dabei stehen dir Erfahrung und Verstand zur Verfügung, und der Geist Gottes wird dich unterstützen."

John Wesley (1703 - 1791)

Lysistrada 22.6.2014

Von Menschen, Puff und Nächstenliebe

Reden wir davon: In der Region Zofingen gibt es viele Bordelle. Wo das Milieu ist, sind auch die Kunden, und wo Freier sind, gibt es Sexworkerinnen. Was diese Frauen – und manchmal auch Männer – erleben oder erleiden, ist wenig bekannt. Im Bistro-Gottesdienst in der Evangelisch-methodistische Kirche Zofingen sprechen zwei Fachfrauen vom Verein Lysistrada aus Olten über ihre Erfahrungen über ihre Arbeit unter Sexworkerinnen in der Region.

 

Melanie Muñoz und Fiona Gunst unterstützen Sexworkerinnen im Kanton Solothurn durch regelmässige Besuche auf dem Strassenstrich und in Etablissements. Sie setzen sich für Minimalstandarts ein oder führen Rechtsberatung durch. Sie kennen das Milieu durch direkte Kontakte und wissen, was die Frauen auf den Strich treibt: Manche tun es unter Zwangsausübung, andere wegen prekärer finanziellen Verhältnisse. Einige wählen diese Arbeit von sich aus. Die Mitarbeiterinnen von Lysistrada kennen die Probleme mit der Aufenthaltsgenehmigung ebenso wie Fragen von Gesundheit oder Gewalt. Im Bistro-Gottesdienst erzählen sie von ihrer Arbeit und Geben Einblicke in die Realitäten im Sexgewerbe.

Auch Pfarrer Stefan Moll setzt sich im Gottesdienst mit dem Thema auseinander. Aber der Seelsorger spielt nicht die alte Platte von der Moral. Oder doch? Ausgangspunkt für seine Gedanken ist eine verworrene Geschichte aus der Bibel um Prostitution. Aber nicht die Prostitution wird verurteilt, sondern das Unrecht, das sich damit verbindet. Es geht um Gott, der Rechts schafft, und um Doppelmoral der besonderen Art. Die Bibel kann manchmal auch erfrischend unmoralisch sein!

Schon bei früheren Anlässen hat die Kirche an der Sälistrasse bewiesen, dass sie im Gottesdienst ohne falsche Tabus auch heikle Themen aufgreifen kann. Der Bistro-Gottesdienst – man traut sich das in diesem Zusammenhang fast nicht zu schreiben – spricht die Sinne an. Zum Beispiel durch die Dekoration der Kirche. Alain Schmutz gelingt es regelmässig, mit seiner Gestaltung die Gäste zu inspirieren und an das Thema heranzuführen. Man darf wahrlich gespannt sein, wie er das bei diesem Thema machen wird. Auch musikalisch hat der Anlass viel zu bieten: Mit David Plüss gestaltet einer der bekanntesten Pianisten aus der Region den Gottesdienst mit. Schliesslich, nomen est omen, kommt in einem Bistro-Gottesdienst auch der kleine Hunger auf die Rechnung. Wie immer werden Kaffee, Tee und Züpfe angeboten.

 

 

Bistro-Gottesdienst

22. Juni 2014, 10 Uhr

Evangelisch-methodistische Kirche

Sälistrasse 2 (vis-à-vis Stadtsaal), Zofingen

www.emk-zofingen.ch

Bilder

United Methodist Church